Anfertigung einer Deichsel für einen Deichselanhänger. Selbstbau eines Anhängers für eine Motorhacke mit eigenen Händen

Kippanhänger für Ihre Motorhacke mit eigenen Händen

Ein einachsiger Traktor ist ein sehr nützliches Gerät für kleine und mittlere Betriebe. Es ist besonders praktisch, wenn es viele nützliche Anbauteile hat. Einer davon ist der Anhänger. Schließlich erhöht ein solcher Zusatz zu einer Motorhacke deren Leistungsfähigkeit und Effizienz. Dadurch wird die Zahl der manuellen Tätigkeiten sofort reduziert.

Der Einachsschlepper wird vor allem für die Bewirtschaftung von Grundstücken benötigt. Mit dem Trailer und anderen Extras wird es aber noch praktischer. Das einfachste Modell ist leicht herzustellen und kann von Hand zusammengebaut werden. Ein solches Gerät ist für jeden Betrieb geeignet.

Anhänger-Typen

Bevor Sie beginnen, sollten Sie wissen, dass die Abmessungen des Aufbaus von der Leistung des Schreittraktors abhängen. Alle Anhänger sind in 3 Gruppen unterteilt:

  • Leichte einachsige Anhänger (besser geeignet für Zugmaschinen mit 5 Litern Hubraum.С.), mit Abmessungen von etwa 1 Meter mal 1 Meter, die bis zu 300 kg Gewicht tragen können.
  • Mittelschwere Anhänger (geeignet für Bodenfräsen mit 5 bis 10 Liter Hubraum).С.). Hier sind Abmessungen von bis zu 1 m x 1,5 m denkbar, da sie Lasten von bis zu 500 kg tragen können.
  • Schwerlast-Anhänger kombiniert mit stärkeren Einheiten. Meistens sind sie zweiachsig ausgelegt (t.Е., Mit vier Rädern) und einer Auswahl an Größen von 1,2 bis 2 m.

Nachdem Sie die Abmessungen des Anhängers für Ihre Motorhacke ausgewählt haben, müssen Sie sich Gedanken über die verwendeten Materialien und die Grundkomponenten Ihres zukünftigen Kindes machen.

Selbstgebauter Anhänger für Motorpinne Video

Außerdem bieten wir Ihnen ein Video an, das zeigt, wie man einen Anhänger für einen Motorblock mit den eigenen Händen baut, basierend auf den Erfahrungen von Leuten, die dieses Geschäft bewältigt haben.

Zusätzliche Materialien mit detaillierten Beschreibungen und Schemata der einzelnen Baugruppen des Anhängers für eine Motordeichsel helfen bei der Bestimmung der Konstruktion und vermitteln eine Vorstellung von den Montageschritten.

Anhänger-Dreheinheit

Gehäuse; 2. Lager 180205E (2 St.).); 3. Achse; 4. Deichsel des Anhängers; 5. Unterlegscheiben; 6. Mutter M20x1,5; 7. Splint; 8. Distanzbuchse; 9. Gabel der Gelenkeinheit des Anhängers.

Fahrwerk

Fußbremse

Achse; 2. Fußstütze; 3. Pedal; 4. Stoßdämpfer (Gummiring); 5. Deichsel; 6. Rückholfeder; 7. Pedalhebel; 8. Halterung zur Befestigung des Hauptbremszylinders.

Die Vorrichtung der hydraulischen Bremsbetätigung: 1. Bremspedal; 2. Bremszylinder, Hauptzylinder; 3. Anschlussstutzen; 4. Rohrleitung; 5. T-Stück; 6. Bügel (Streifen 60×14, s2); 7. Gummidurchführung.

Selbstgebauter Anhänger für Motorpinne Videoauswahl

Tak gleichen, präsentieren wir ein Video, das zeigt, wie man einen Anhänger für Motorpinne mit seinen Händen auf die Erfahrung von Menschen, die mit diesem Fall bewältigt haben, zu machen.

Zusatzmaterialien mit detaillierten Beschreibungen und Montagezeichnungen zu den einzelnen Komponenten des Anhängegerätes für die Motorhacke, die zum Verständnis der Konstruktion und der Montageschritte beitragen.

Gesamtansicht der Zeichnung

Gelenkkörper; 2. Deichsel (Rohr 43x43x5); 3. Trittstufe (Riffelblech (Stahl); 4. Spaten (verzinkter Stahl).)s5); 4. Rahmen (Rohr 43x26x5); 5. Kofferraum (Deckelsitz nicht bedingt abgebildet); 6. Brett (Stahlplatte s1,5); 7. Handlauf (Rohr 21×1,5); 8. Stange (Rohr 18×1,5, 8 Stk.); 9. Boden (Stahlblech s1,5); 10. Halber Achskörper (2 Stk.); 11. Strebe (Blech (Stahl) s5, 6 Stk.); 12. Seitenwandeinsatz (Draht mit 3 mm Durchmesser); 13. Kastenwand, Rückwand (Platte (Stahl) s1,5).

Siehe auch  Wie man laminierte Spanplatten mit einer Kreissäge ohne Ausbrüche sägt. Materialien und Werkzeuge

Anhängerzapfen-Montage

Gehäuse; 2. Lager 180205E(2 Stk.); 3. Achse; 4. Anhängerdeichsel; 5. Unterlegscheiben; 6. Mutter M20x1,5; 7. Splint; 8. Distanzhülse; 9. Gabel der Gelenkeinheit.

Sitzklappe und Kofferraum

Polsterung (Kunstleder); 2. Schaumgummi; 3. Scharnier (2 Stk.).); 4. Sockel (Sperrholz/Holzfaserplatte s12); 5. Rand (Aluminiumprofil); 6. Gepäckbox (Stahlplatte s1,5); 7. Ladeplatteneinsatz (Draht mit 3 mm Durchmesser); 8. Boxenrückwand (Stahlplatte sl,5).

Fahrwerk

Halbachse; 2. Lager 206 (2 Stück).); 3. Stopfbuchse (Filzring); 4. Halbachsenkörper; 5. Distanzhülse; 6. Stopfen (Schraube M8, 2 Stk.); 7. Druckfederring; 8. Anhängerachse (Rohr 49×4,5); 9. Rahmen.

Fußbremse

Achse; 2. Fußplatte; 3. Pedal; 4. Stoßdämpfer (Gummiring); 5. Deichsel; 6. Rückholfeder; 7. Pedalhebel; 8. Halterung zur Befestigung des Hauptbremszylinders.

Anordnung des hydraulischen Bremsantriebs: 1. Bremspedal; 2. Bremszylinder, Hauptzylinder; 3. Anschlussstutzen; 4. Rohrleitung; 5. T-Stück; 6. Halterung (60×14 Streifen, s2); 7. Gummidurchführung.

Herstellung des Hauptkörpers des Anhängers

Der Hauptbestandteil eines jeden Anhängers ist der Rahmen. Die Lebensdauer der Konstruktion kann durch die Steifigkeit des Rahmens bestimmt werden. Eine zuverlässige Verbindung kann durch Schweißen erreicht werden.

Wählen Sie zunächst die geeignete Länge und Breite des Hauptkörpers. Seine Größe sollte durch den äußeren Teil der Rahmenstruktur bestimmt werden.

Um die Breite zu bestimmen, addiert man zum Abstand zwischen den Seitenwänden zwei Wandstärken.

Wenn Sie den Sockel zwischen die Räder stellen wollen, addieren Sie den Abstand zwischen den Rädern und den Wänden des improvisierten Anhängers zu den erhaltenen Zahlen.

Wenn die Maße ermittelt sind, kann die Rahmenkonstruktion anprobiert werden.

Dazu muss das Metallprofil auf eine ebene Unterlage gelegt werden, wobei die Rechtwinkligkeit der Teile der Rahmenstruktur zu beachten ist.

Als nächstes müssen alle Teile vorübergehend zusammengeklemmt werden. Auf diese Weise ist es möglich, die Rahmenkonfiguration zu überprüfen.

Achten Sie darauf, den Abstand des Rahmens entlang aller Diagonalen in der resultierenden Figur mit einem Maßband zu messen. Die Längen sollten identisch sein, mit einer maximalen Abweichung von ca. 4-5%.

Es wird empfohlen, den Anhänger mit Verstärkungsrippen zu verstärken, da er nicht sehr belastbar ist.

Verwendung einer VAZ-Hinterachse

Ein multifunktionaler Anhänger aus einer Hinterachse von Zhiguli ist sicherlich auch mit eigenen Händen zu bauen.

Hierfür benötigen Sie einige Materialien:

  • Knüppel aus Stahlrohr 60×30 und 25×25 mm;
  • Räder und Federn von der Hinterachse eines Zhiguli;
  • Stahlblechstücke von 0.8 mm dick;
  • Kanäle, Duraluminiumplatten ab 2 mm Dicke.

Der Aufbau des Anhängers kann auf verschiedene Arten erfolgen. Eine der gebräuchlichsten ist eine Holzversion mit Metallbügeln und Schraubbefestigungen. Der Arbeitsablauf gestaltet sich wie folgt:

  • Anbringen eines Holzrahmens an der Metallstruktur der Hinterachse.
  • Metallteile werden zusammengeschweißt.
  • Querträger werden aus 25×25 mm Profil gefertigt, für die Längsträger werden Rohrzuschnitte verwendet.
  • Aus 25×25 mm Winkeln wird ein Metallband für den Rahmen hergestellt und an die untere Achse geschweißt.
  • Dann werden die Balken miteinander verbunden.
  • Verwendung von Blattfedern zur Verbindung der Längsträger. Dazu wird die Kante der Blattfedern sorgfältig auf die Achsen der Balken gelegt. Verbinden Sie den Balken und den mittleren Teil des Aufbaus mit Leitern.
  • Der letzte Teil ist eine dreieckige Deichsel, die aus Metallrohren geschweißt ist. Deichsel ist mit dem Metallrahmen verschweißt.
Siehe auch  Wie schneidet man ein quadratisches Loch in Sperrholz?.

Der Übergang von der Anhängerdeichsel zur Deichsel muss noch gebaut werden.

Wie man mit eigenen Händen einen Anhänger für eine Motorpinne baut?

Der Einachsschlepper ist eine sehr nützliche Maschine für kleine und mittlere Betriebe. Besonders praktisch ist es, wenn es mit viel nützlichem Zubehör ausgestattet ist. Einer davon ist der Anhänger. Die Möglichkeiten und die Effektivität der Bodenfräse werden durch das Anbringen des Zauns erhöht. Dadurch wird der manuelle Arbeitsaufwand sofort reduziert.

Der Einachsschlepper eignet sich besonders für das Pflügen. Mit einem Anhänger und anderen Extras kann es jedoch noch praktischer werden. Das einfachste Modell wird vereinfacht und die Selbstmontage ist möglich. Eine solche Maschine ist für jeden Betrieb geeignet.

Wie Sie Ihren eigenen Zaun aus verzinktem Maschendraht herstellen können

Massive, lichtundurchlässige und dauerhaft schattenspendende Zäune sind nicht für alle Grundstücksbesitzer geeignet. In solchen Fällen sind Drahtzäune aus verschiedenen Maschenarten die beste Lösung. In der Regel werden sie entlang der Begrenzungslinien angrenzender Bereiche installiert, um diese voneinander zu trennen. In vielen Fällen lassen sich so Konflikte zwischen Nachbarn wegen der Beschattung fremder Grundstücke vermeiden. Selbst ein unerfahrener Bauherr hat keine großen Schwierigkeiten, einen geschweißten Maschendrahtzaun mit seinen Händen zu errichten.

  • Maschenarten
  • Geschweißte Maschendrahtzäune
  • Montage eines geschweißten Maschendrahtzauns
  • Kennzeichnung der Umgebung
  • Einbau der Pfosten
  • Zaunstegbefestigung
  • Zaun aus gewickeltem geschweißtem Netz
  • Zaunmontage mit geschweißten Drahtabschnitten

Maschenarten

Geschweißter Maschendrahtzaun mit Metallrahmen

Sorgfältig und ordnungsgemäß installierte Zäune verhindern sicher das Eindringen unerwünschter Besucher in das eingezäunte Gebiet.

einer, deichsel, einen, eines, anhängers

Unabhängig vom Maschentyp sind alle Zäune dieses Typs:

  • Leicht zu installieren;
  • Sie benötigen kein schweres Fundament und müssen nur mit Betonpfosten aufgestellt werden;
  • Kann als Unterlage für Kletterpflanzen verwendet werden;
  • Je feiner die Maschenweite, desto durchlässiger ist sie, je höher die Maschenweite, desto eher können verschiedene Nutz- und Zierpflanzen daran wachsen;
  • Durch die Verwendung moderner Korrosionsschutz- und Dekorationsbeschichtungen haben sie eine lange Lebensdauer.

In der Praxis werden für die Errichtung von Metallgitterzäunen geschweißte Drahtgitter verwendet:

Alle sind äußerst langlebig und halten mechanischen und windbedingten Belastungen erfolgreich stand.

Geschweißte Gitterzäune

Die Festigkeit von geschweißtem Drahtgewebe, der wichtigste technische Parameter, hängt von zwei Merkmalen ab: dem Durchmesser des Drahtes und den geometrischen Abmessungen des Gewebes. Je flacher die Maschen, desto stärker das Gewebe. Weitverbreitetes geschweißtes Drahtgewebe mit Maschen von 50×50 und 100×100 mm. Es gibt auch größere Exemplare. 150×150 und 200×200 mm. Das Gewicht des Gurtes wird durch den Durchmesser des Drahtes bestimmt, aus dem er hergestellt ist. Sie sind in leichter (3-6 mm) und schwerer (8-40 mm) Ausführung erhältlich.

Geschweißtes Drahtgeflecht wird am häufigsten für Zäune verwendet:

Das unverzinkte Drahtgeflecht wird aus Stahldraht mit einem Querschnitt von 1,2 bis 10 mm hergestellt. Da es keine Schutzschicht hat, korrodiert es schnell und wird unter dem Einfluss von Klimafaktoren wertlos.

Verzinktes und beschichtetes geschweißtes Netz

Das Aufbringen einer PVC-Beschichtung auf unverzinktes geschweißtes Drahtgewebe erhöht dessen Lebensdauer erheblich. Da das Polymer nach dem Schweißen auf die Oberfläche aufgetragen wird, korrodiert es lange Zeit nicht. Ein solcher Maschendraht wird als Verlängerung von respektabel aussehenden Vorgartenzäunen an angrenzenden Villen oder Landhäusern verwendet.

Siehe auch  Wie bestimmt man die Kettengröße einer Kettensäge?. Hartmetall-Ketten

Verzinkte Stahlmatten werden am häufigsten für Zäune im ländlichen Raum verwendet. Spezielle Zinkbeschichtung des Drahtes erhöht die Lebensdauer des Zauns.

Die optionale Beschichtung des verzinkten Drahtgeflechts verleiht dem Zaun ein exquisites Aussehen und fügt sich nahtlos in die umgebende Landschaft ein. Ein solcher Zaun ist praktisch unempfindlich gegen Korrosion. Es ist jedoch wegen seiner hohen Kosten nicht sehr beliebt.

Anbringen eines geschweißten Maschendrahtzauns

Als erstes müssen Sie einen Rahmen aus Rund- oder Profilrohr schweißen

Wenn Sie mit der Arbeit an einem geschweißten Maschendrahtzaun beginnen, müssen Sie zunächst eine Reihe von vorbereitenden Arbeiten durchführen, die mit der Beschaffung des richtigen Werkzeugs, der Beschaffung der erforderlichen Materialien, der Markierung der Trasse und der Installation der Stützen für den künftigen Zaun zusammenhängen. Erst wenn alle diese Arbeiten abgeschlossen sind, kann der Zaun selbst errichtet werden.

Bereiten Sie die Werkzeuge vor, die Sie für die einfachen Arbeiten benötigen:

Es ist ratsam, für das Setzen des Zauns ein Schweißgerät, eine Kettensäge und einen Betonmischer zu verwenden. Letzterer kann bei Bedarf durch einen Mörtelmischer ersetzt werden.

Der Installation eines geschweißten Maschendrahtzauns geht die Auswahl und der Kauf der erforderlichen Materialien voraus:

  • Zutaten zur Herstellung von Mörtel. Zement, Sand, Schotter oder Bauschutt.
  • Tragende Metallpfosten (profiliert oder rund). Als Stützen können Holzpfosten verwendet werden, die vor dem Einbau mit einem Antiseptikum behandelt wurden.
  • Befestigungselemente. Heftklammern, Metallplatten, U-förmige Klammern, selbstschneidende Schrauben, Bolzen mit Muttern und Bolzenhaken.

Steifer Draht mit einem Durchmesser von mindestens 5 mm oder Bewehrungseisen mit einem Durchmesser von etwa 10 mm können erforderlich sein.

Markierung der Umgrenzung

Bevor ein Maschendrahtzaun errichtet wird, muss sein Standort abgesteckt werden. Dazu wird zunächst der zu bearbeitende Bereich gerodet, dann wird die Hauptlinie für den Zauntrimmer abgesteckt und der Abstand zwischen den Stützen festgelegt.

Die Hauptlinie für die Heckenschere wird mit Pflöcken markiert, die an den Stellen eingeschlagen werden, an denen die Pfosten angebracht sind.

einer, deichsel, einen, eines, anhängers

Die Stützen werden in Abhängigkeit von der Höhe des Zauns, den Mascheneigenschaften und dem Durchmesser der Stützen installiert.

  • Der Abstand zwischen den Pfosten darf 3 m nicht überschreiten, um ein Durchhängen der Platte zu vermeiden.
  • Die Säulen sind so angeordnet, dass die Fugen zwischen den Platten in der Mitte der Säulen liegen.
  • Bei der Errichtung eines vorgefertigten Zauns in vorgefertigten Abschnitten müssen die Abmessungen der vorgefertigten Abschnitte als Grundlage verwendet werden.

Setzen der Pfeiler

Betonieren der Säulen an den markierten Stellen

Wie Sie die Pfosten montieren, hängt von der Art des Bodens und dem Gesamtgewicht des Zauns ab. Die Pfosten können auf folgende Weise positioniert werden: