Warum sich elektrische Schraubendreher nicht einschrauben lassen. Wie Sie die Lebensdauer Ihres Werkzeugs verlängern können?

Warum sich das Bit mit dem Elektroschrauber nicht klemmen lässt und was zu tun ist

Manche Leute finden es schwierig, den Bohrer aus dem Bohrfutter zu entfernen, wenn sie eine Handbohrmaschine verwenden. Die Backen können zu stark gegen das Einsteckteil gedrückt werden und sich sogar verklemmen, so dass sich das Futter auch mit einem Elektrowerkzeug nur schwer drehen lässt. Der umgekehrte Fall, bei dem der Elektroschrauber das Bit nicht festklemmt, ist seltener und wird durch ein defektes Verbindungselement verursacht. Was zu tun ist, wenn das Bit nicht richtig passt, wird in diesem Artikel beschrieben.

Ursachen und Arten von Störungen

Wenn der Befestigungsmechanismus nicht richtig funktioniert, wenn der Elektroschrauber das Bit nicht richtig anzieht, sind möglicherweise eines oder mehrere seiner Bauteile abgenutzt. An der Außenseite der Nocken befinden sich Zähne, die in das Stirnrad eingreifen und sich nach dem Aufschrauben entlang der konischen Führung nach oben bewegen, um den Bohrerschaft zu klemmen. Wenn die Zähne an den Backen oder am Ritzel abgenutzt sind, reicht die Haltekraft nicht mehr aus, um das Gebiss richtig zu halten.

Es gibt eine Variante, bei der die Nocken nicht vollständig zusammenlaufen, aber bis zu einem bestimmten Durchmesser den erforderlichen Kontakt gewährleisten können. Es gibt eine vorübergehende Lösung. Ein Draht (am besten aus Kupfer) wird auf den Bit-Schaft gewickelt, wodurch sich der Durchmesser vergrößert und die improvisierte Struktur fest wird. Dies sind extreme Maßnahmen, die es ermöglichen, die Möglichkeiten des Tools nur dann zu nutzen, wenn es absolut notwendig ist.

So entfernen und ersetzen Sie die Patrone

Um die Betriebssicherheit zu gewährleisten und die Unversehrtheit der mechanischen und elektrischen Teile der Maschine zu erhalten, muss das Spannfutter repariert oder ausgetauscht werden. Dies erfordert einen geringen Aufwand an Demontage:

  • Schrauben Sie den äußeren drehbaren Teil des Futters bis zum Anschlag ab und schwenken Sie die Backen zur Seite.
  • Lösen Sie dann die Schraube (im Uhrzeigersinn) mit einem Kreuzschlitzschraubendreher, mit der der Kopf an der Spindel befestigt ist.
  • Der nächste Schritt wird am besten mit einem Hilfswerkzeug durchgeführt. Es kann ein geeigneter Gasschlüssel verwendet werden. Stellen Sie das Gerät auf einen Tisch. Das Spannfutter sitzt fest in den Backen des Schlüssels und der Hebel wird kräftig gegen den Uhrzeigersinn bewegt.
  • Jetzt müssen Sie nur noch das Ersatzteil einbauen und daran denken, es mit der Schraube an der Spindel zu befestigen.

Kann es repariert werden?

Die Möglichkeit, ein ausgefallenes Gerät wiederherzustellen, hängt von der jeweiligen Konstruktion ab. Bei einigen Modellen ist die Reparatur vom Hersteller vorgesehen. Andere sind bedingt reparabel, d.H. Sie können vorsichtig zerlegt und wieder zusammengebaut werden, aber es ist eine Frage des Ersatzteils für das beschädigte Teil. Es gibt auch einige monolithische Spannfutter, die nicht oder nicht mehr repariert werden können.

Wie die obigen Informationen zeigen, ist der häufigste Grund dafür, dass ein Schraubendreherfutter das Bit nicht hält, der Verschleiß des Befestigungselements. Die realistischste Option ist der Austausch des gesamten defekten Geräts. Die Reparaturmöglichkeiten hängen von der jeweiligen Version des Elektrowerkzeugs ab.

Fehler. Halten Sie den Akkuschrauber beim Bohren im gleichen Winkel

Einer der häufigsten Fehler, der von unerfahrenen Handwerkern gemacht wird, ist das Verändern der Position des Elektroschraubers beim Bohren. Mit anderen Worten: Der Winkel des Akkuschraubers muss genau eingehalten werden, sonst geht alles schief.

Vor kurzem kaufte ich den sparsamsten elektrischen Schraubenzieher in Leroy. Seitdem liegt es nicht mehr nur herum. Einen elektrischen Schraubenzieher mit der wunderbaren Eigenschaft einer Hintergrundbeleuchtung. Es macht auch ein Geräusch, wenn Sie arbeiten (aber das ist meiner Meinung nach überflüssig). Sehen Sie im Detail über den elektrischen Schraubendreher und wie viel es kostet. Selbst etwas so Vertrautes wie ein elektrischer Schraubenzieher kann Ihre Fantasie überraschen. Lassen Sie uns über Tricks mit Werkzeugen und Fehler sprechen, die selbst erfahrene Handwerker machen.

warum, sich, elektrische, schraubendreher

Tricks und Kniffe mit dem elektrischen Schraubenzieher

Wenn Sie ein Loch mit einem kleinen Durchmesser bohren müssen, kann das ein Problem sein. Der Bohrer passt nicht richtig. Ein Stück Kugelschreiberspitze könnte helfen. Es sollte auf den Bohrer aufgesetzt werden und hält fest im Bohrfutter. Wenn Sie keinen Stab haben, wickeln Sie ihn mit Folie, Klebeband oder Klebeband um. Ein elektrischer Schraubenzieher hilft beim Umrühren des Fugenmörtels. Nur wenn Sie einen elektrischen Bohrer haben. Die Düse. Siehe Schraubendreherbits auf einem elektrischen Schraubendreher.

Bei der Arbeit mit einem elektrischen Schraubenzieher ist die Wahl des richtigen Drehmoments eines der wichtigsten Themen. Das maximale Drehmoment wird durch die Leistung des jeweiligen Modells des Elektroschraubers bestimmt und gibt die Drehkraft an, die das Werkzeug erzeugen kann. In der Praxis reicht es aus, wenn man sich vergegenwärtigt, dass das Drehmoment, das für das Eindrehen einer selbstschneidenden Schraube in Kiefer erforderlich ist, für Birke beispielsweise nicht ausreicht. Der Drehmomentbegrenzer des Elektroschraubers wird dann ausgelöst und das Werkzeug beginnt zu rattern. Um die Arbeit zu beenden, drehen Sie den Anschlag und erhöhen Sie das Drehmoment. Wenn Sie von Birke zu Kiefer wechseln, übt das Werkzeug zu viel Kraft aus und der Beschlag „versinkt“ im Holz. Um dies zu vermeiden, benötigt jedes Material sein eigenes geeignetes Drehmoment. Dazu können Sie üben, die Schraube in ein unnötiges Stück Material einzudrehen. Es ist auch möglich, den Begrenzer des Werkzeugs auf einen bewusst niedrigeren Wert einzustellen und die Kraft schrittweise auf das gewünschte Niveau zu erhöhen. Wenn Sie sich also an diese Regeln halten, müssen Sie sich keine Sorgen um die Qualität der Arbeit machen, die Sie mit dem Elektroschrauber verrichten. Das Risiko zusätzlicher Kosten wird minimiert. Und die elementaren Sicherheitsvorkehrungen dürfen nicht vergessen werden.

Siehe auch  Die Schnecke im Bohrer wie herausziehen. Möglichkeiten, den Bohrer herauszuholen

In der heutigen Zeit bevorzugen viele Handwerker bei der Durchführung von Bau- oder Reparaturarbeiten die Verwendung von selbstschneidenden Schrauben sowie von Spezialschrauben anstelle von Nägeln. Denn eine selbstschneidende Schraube lässt sich viel leichter und schneller in eine Holzoberfläche einschlagen als ein Nagel. Außerdem werden Schrauben häufig verwendet, wenn Metallteile an Oberflächen oder untereinander befestigt werden müssen. Für die Arbeit mit Schrauben wird in der Regel ein elektrischer Schraubenzieher verwendet. Um eine Vielzahl von Elementen schnell und vor allem zuverlässig mit Schrauben zu befestigen, müssen Sie zunächst einen speziellen Bit wählen, der in Verbindung mit einem elektrischen Schraubenzieher verwendet wird. Es kommt jedoch häufig zu solchen Situationen, vor allem wenn Bauteile schräg befestigt werden müssen, wenn eine Schraube ständig von der Spitze des Elektrowerkzeugs abrutscht und auf den Boden fällt. Um dies zu verhindern, gibt es verschiedene Methoden, um sicherzustellen, dass ein Schraubendreher sicher sitzt und für die anspruchsvollsten Schraubarbeiten mit einem großen Neigungswinkel verwendet werden kann.

warum, sich, elektrische, schraubendreher

Warum der Bit beim elektrischen Schraubenzieher nicht klemmt und was zu tun ist

Manche Menschen haben Schwierigkeiten, den Bohrer aus dem Bohrfutter zu entfernen, wenn sie eine Handbohrmaschine verwenden. Bei intensivem Gebrauch können die Backen des Bits zu stark gegen das Einsatzteil gedrückt werden und sich sogar verklemmen, so dass sich das Futter selbst mit einem Spezialschlüssel nur schwer drehen lässt. Der umgekehrte Fall, bei dem der Elektroschrauber das Bit nicht festklemmt, ist seltener und wird durch mangelhaftes Befestigungsmaterial verursacht. Was zu tun ist, wenn das Bit nicht richtig passt, wird in diesem Artikel beschrieben.

Ursachen und Arten von Störungen

Wenn der Befestigungsmechanismus nicht richtig funktioniert, wenn der Elektroschrauber das Bit nicht richtig einspannt, kann dies an der Abnutzung eines oder mehrerer seiner Bauteile liegen. An der Außenseite der Nocken befinden sich Zähne, die in das Stirnrad eingreifen und sich beim Einschrauben auf der konischen Führung nach oben bewegen und den Bohrerschaft einklemmen. Wenn die Zähne an den Nocken oder am Ritzel abgenutzt sind, reicht der Anpressdruck nicht mehr aus, um den Bohrer sicher zu halten.

Eine Alternative, bei der die Backen nicht vollständig konvergieren, aber dennoch den Meißel mit der notwendigen Kraft bis zu einem bestimmten Durchmesser halten können. Eine vorübergehende Lösung ist dann möglich. Ein Draht (am besten aus Kupfer) wird auf den Bit-Schaft gewickelt, wodurch sich der Durchmesser vergrößert und die improvisierte Struktur dadurch fester wird. Dies ist eine extreme Maßnahme, die es ermöglicht, die Fähigkeit des Werkzeugs nur in extremen Fällen zu nutzen.

warum, sich, elektrische, schraubendreher

Ausbau und Wechsel des Futters

Um die Betriebssicherheit zu gewährleisten und die mechanische und elektrische Integrität des Werkzeugs zu erhalten, muss das Futter repariert oder ausgetauscht werden. Dazu ist es notwendig, eine kleine Demontage vorzunehmen:

  • Ziehen Sie die Nocken auseinander, indem Sie den äußeren rotierenden Teil des Futters bis zum Anschlag herausschrauben.
  • Dann wird mit einem Kreuzschlitzschraubendreher die Schraube (im Uhrzeigersinn), die den Kopf an der Spindel hält, herausgedreht.
  • Das nächste Reparaturverfahren wird mit einem Hilfswerkzeug durchgeführt. Es kann ein geeigneter Gasschlüssel verwendet werden. Das Elektrowerkzeug muss auf den Tisch gestellt werden. Die Stecknuss sitzt fest in den Backen des Schlüssels und der Hebel wird heftig gegen den Uhrzeigersinn bewegt.
  • Nun muss nur noch die Ersatzspindel montiert werden, wobei daran zu denken ist, sie auf die Spindel zu schrauben.

Kann es repariert werden?

Die Möglichkeit, ein defektes Gerät zu ersetzen, hängt von der Konstruktion ab. Bei einigen Modellen ist die Reparatur vom Hersteller vorgeschrieben. Andere sind bedingt reparaturfähig, d. H. Sie können vorsichtig zerlegt und wieder zusammengebaut werden, aber es muss ein Ersatzteil für das beschädigte Teil vorhanden sein. Es gibt auch monolithische Spannfutter, die nicht oder nur sehr schwer zu reparieren sind.

Wie aus den obigen Informationen hervorgeht, klemmt das Spannfutter eines Elektroschraubers das Bit aufgrund der Abnutzung der Befestigungselemente meistens nicht ein. Die realistischste Option ist der Austausch des gesamten Geräts. Die Reparaturfähigkeit hängt von dem jeweiligen Modell des Elektrowerkzeugs ab.

Nützliche Artikel, Nachrichten und Bewertungen auf unserer Yandex Den

Reparatur von Elektroschraubern: Die wichtigsten Fehler des Werkzeugs

Der elektrische Schraubendreher gehört zu den Werkzeugen, die nicht nur bei Bau- und Reparaturarbeiten, sondern auch im täglichen Leben häufig zum Einsatz kommen. Alle Maschinen gehen mit der Zeit kaputt, auch die Schraubendreher. Wenn so etwas passiert, brauchen Sie das Werkzeug nicht gleich wegzuwerfen, denn Sie können einen elektrischen Schraubenzieher selbst reparieren. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie einen elektrischen Schraubenzieher ohne fachliche Hilfe reparieren können.

warum, sich, elektrische, schraubendreher

Elektrischer Schraubendreher und woraus er besteht

Der erste Schritt bei der Reparatur eines Elektroschraubers mit den eigenen Händen besteht darin, sich mit der Konstruktion vertraut zu machen. Das Herzstück eines Akkuschraubers ist der Elektromotor. Schraubendreher gibt es sowohl in kabelloser als auch in schnurloser Ausführung. Die Verwendung eines netzbetriebenen Elektroschraubers ist seltener, da das Werkzeug an ein 220-V-Netz angeschlossen werden muss. Akkubetriebene Werkzeuge werden immer beliebter, da sie es ermöglichen, nicht nur Reparaturarbeiten zu Hause, sondern auch im Freien durchzuführen.

Die wichtigsten Bestandteile eines Akkuschraubers sind

  • Der Körper. Alle Schlüssel sind in der Regel aus einem robusten Kunststoff gefertigt.
  • Schaltfläche „Start. Es ist so konzipiert, dass das Drehmoment des Futters davon abhängt, wie stark Sie es drücken.
  • Elektromotor. Einphasen-Kommutatormotoren und Gleichstrommotoren werden in schnurlosen Elektrowerkzeugen verwendet. Der Motor besteht aus einem Rotor, einem Stator in Form von Magneten und einer Bürsteneinheit.
  • Getriebe.
  • Drehmomentregler.
  • Umkehrschalter.
  • Batterie. Sie ist in der Regel abnehmbar und wird oft in zweifacher Ausfertigung mit dem Produkt geliefert.
  • Die Patrone. Typische Anwendungen sind Schnellspannfutter.
Siehe auch  Wie man Holz in Bretter schneidet. Warum einen Filetierschneider verwenden??

Einige Modelle sind zusätzlich mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung sowie einer Batterieladeanzeige ausgestattet. Um auf die Probleme mit dem Elektroschrauber zurückzukommen, sei darauf hingewiesen, dass jedes der oben genannten Elemente einen Ausfall des Geräts verursachen kann. Was ist für die Reparatur erforderlich?? Die ersten Maßnahmen, die zu ergreifen sind, bestehen darin, die Ursache der Störung zu ermitteln und dann zu entscheiden, wie die Störung am besten behoben werden kann. Das Werkzeug kann in zwei Teile unterteilt werden: elektrisch und mechanisch. Der erste Schritt besteht darin, herauszufinden, ob der Ausfall eines Elektroschraubers mechanisch oder elektrisch zu beheben ist. Das ist nicht allzu schwierig, also sehen wir uns die Fehler genauer an.

Mechanische Defekte

Mechanische Fehler in einem Schraubendreher können durch den hörbaren Betrieb des Elektromotors erkannt werden. Wenn der Startknopf gedrückt wird, hört man den Motor laufen, aber das Werkzeugfutter dreht sich nicht oder es sind die charakteristischen Störgeräusche zu hören, wenn es sich dreht.

Der Aufbau eines elektrischen Schraubendrehers ist recht einfach, aber der große Nachteil ist, dass alle Elemente fast 2-3 mal kleiner sind als bei einer elektrischen Bohrmaschine. Folgende mechanische Störungen können bei einem Elektroschrauber auftreten:

  • Bruch des Futters. Schnellspannfutter sind zwar vielseitiger und einfacher zu bedienen, haben aber einen großen Nachteil: Ihre Lebensdauer ist geringer. Eine Reparatur des Bohrfutters ist nicht möglich; wenn das Werkzeug einen Bohrer oder einen Meißel nicht mehr hält, muss das Futter entfernt und durch ein neues ersetzt werden. Dies ist eine der häufigsten Ursachen, die jedoch keine Demontage des Akkuschraubers erfordert.
  • Ausfall des Getriebes. Schraubendreher haben ein Planetengetriebe. Zur Kostensenkung verwenden die Hersteller in der Regel minderwertige Kunststoff- oder Metallzahnräder. Das wirkt sich nicht nur auf die Leistung des Werkzeugs aus, sondern auch auf seine Lebensdauer. Wenn der Motor läuft, aber das Futter sich nicht dreht, wenn Sie den Startknopf drücken, liegt das Problem im Planetengetriebe. Um die Fehlerursache herauszufinden, muss das Werkzeug zerlegt und der Fehler ermittelt werden. Das Getriebe muss ausgetauscht werden, wenn eines der Ritzel ausfällt.
  • Lagerverschleiß. Das Lager befindet sich im Planetengetriebe und wird daher zusammen mit den Zahnrädern ausgetauscht.
  • Bruch des Kraftreglers. Diese Vorrichtung wird in Schraubendrehern nicht nur zur Erhöhung oder Verringerung der Zugkraft des Werkzeugs, sondern auch zur Verbesserung der Sicherheit verwendet. Wenn das Werkzeug während des Betriebs klemmt, dreht sich nicht das Werkzeug, sondern der Regler. Dies verhindert, dass der Benutzer den Arm verdrehen muss, und schützt den Motor vor übermäßiger Belastung, die zum Durchbrennen führen könnte.

Es sollte beachtet werden, dass die geringe Größe des mechanischen Teils des Werkzeugs die Reparaturarbeiten etwas erschwert, daher sollte man bei der Durchführung von Reparaturen vorsichtig sein.

Elektrische Störungen

Schraubendreher sind im Gegensatz zu Bohrmaschinen meist batteriebetrieben. Das bedeutet, dass bei der Konstruktion dieser Werkzeuge verschiedene Elektromotoren verwendet werden. Es ist sehr einfach, einen Fehler im elektrischen Teil eines Elektroschraubers zu erkennen. Wenn die Batterie geladen ist, aber beim Drücken des Startknopfes kein Geräusch vom Elektromotor zu hören ist, liegt das Problem bei der Elektrik. Schauen wir uns die wichtigsten Arten von elektrischen Fehlern bei Schraubenziehern an.

  • Fehlfunktion der Batterie. Das erste, was man sich ansehen sollte, ist die Batterie. In den meisten Schraubendrehern werden NiCd-Akkus von minderer Qualität verwendet. Sie haben den großen Nachteil, dass sie erst wieder aufgeladen werden müssen, wenn sie völlig „tot“ sind. Laden Sie solche Batterien nicht wieder auf, da dies ihre Lebensdauer verkürzt. Wenn der Akkuschrauber eines Tages nicht mehr funktioniert, zerlegen Sie ihn nicht gleich und überprüfen Sie, ob der Akku funktioniert und geladen ist. Dies kann durch Anschließen einer zweiten Batterie überprüft werden. Der Ladezustand der Batterie kann auch mit einem Prüfgerät kontrolliert werden, das den entsprechenden Spannungswert anzeigen sollte.
  • Störung des Ladegeräts. Zum Aufladen des Akkus steht ein Ladegerät zur Verfügung. Wenn der Akku auch nach dem Aufladen leer ist, überprüfen Sie die Integrität des Ladegeräts. In der Regel sind die Ladegeräte mit Leuchtanzeigen ausgestattet. Wenn nicht, verwenden Sie ein Multimeter.
  • Defekter Ein/Aus-Schalter. Der Startknopf muss überprüft werden, da oft die Gefahr von Oxidation oder Staub auf den Kontakten besteht. Das Gerät sollte demontiert und die Kontakte gereinigt werden. Die Tasten der meisten Schraubenschlüssel verfügen über eine Funktion zur Kontrolle der Futterdrehzahl, für die ein Transistor eingebaut ist. Wenn das Gerät funktioniert, aber die Drehzahlregelung fehlt, muss der Transistor ausgetauscht werden.
  • Wenn die Umkehrfunktion nicht funktioniert, kann dies durch Reinigen des Kontakts des Umpolungsschalters behoben werden.
  • Störung des Motors. Der Elektromotor ist eine der teuersten Komponenten eines Elektroschraubers. Wenn alles überprüft wurde und das Problem im Elektromotor liegt, sollte die Ursache gefunden werden. Das häufigste Problem sind die Bürsten, die sich mit der Zeit einfach abnutzen. Die Bürsten können nicht repariert werden und müssen daher ersetzt werden. Wird bei der Prüfung des Wicklungsanschlusses ein Drahtbruch festgestellt, muss die Armatur ausgetauscht werden. Niemand wird einen so kleinen Rotor aufwickeln, also ist es einfacher, einen neuen zu kaufen. Der Stator eines Gleichstrommotors besteht aus 2 oder 3 Magnetplatten, die nicht ausfallen.

Möglichkeiten der Befestigung des Futters auf der Welle

Eine Halteschraube erhöht die Festigkeit der Verbindung.

Ein Bohrer ist ein Schneidwerkzeug zum Bohren von Löchern, eine Stahlstange mit einem Sechskantschaft an einem Ende und einem Arbeitsteil, das in den Schlitz des Befestigungselements am anderen Ende eingeführt wird. Es gibt viele Unterschiede zwischen Bohrern. Die Wahl hängt von dem zu bearbeitenden Material und der Konstruktion des Bohrers selbst ab. Einzelne Modelle sind zum Verkauf erhältlich:

  • Metall;
  • Plastik;
  • Holz;
  • Fliesen;
  • Glas;
  • Keramiken;
  • Beton.
  • Federn;
  • Spirale;
  • Schraubenförmig;
  • Fräsen;
  • Levis-Spirale;
  • Forstner-Spirale.

Die große Auswahl ist auf die unterschiedliche Geometrie des Bohrers zurückzuführen, d.H. Die Schneiden, Nuten, Schleifwinkel und das Material des Bohrers selbst sind bei jedem Typ unterschiedlich. Die Produktionstechnologie kann von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sein und die Qualität des Produkts beeinflussen. Die Kennzeichnung gibt Aufschluss über die Härte des Stahls, die Metallbeimischungen in der Legierung, die Technologie und den Ort der Herstellung.

Siehe auch  Warum sich die Kette einer Kettensäge nicht spannt. Warum Ketten einer Kettendehnung unterliegen?

Neben der technischen Ausrichtung sollten bei der Auswahl auch die einfachsten Eigenschaften, wie Länge und Durchmesser, berücksichtigt werden. Diese ermöglichen es, ein Loch mit dem gewünschten Durchmesser und der gewünschten Tiefe zu bohren. Bohrer werden oft in Sätzen verkauft: mehrere verschiedene Längen mit demselben Durchmesser oder verschiedene Durchmesser mit derselben Länge, um ein bestimmtes Material zu bearbeiten. Es werden jedoch hauptsächlich Bausätze mit einem Durchmesser von bis zu 10 mm hergestellt, größere und schwerere Modelle werden einzeln gekauft.

Der Bit-Schaft bestimmt die Kompatibilität mit einem bestimmten Modell eines Elektroschraubers. Sie werden unterteilt in konisch, zylindrisch, SDS, geschlitzt, dreieckig, sechseckig. Alternativ passt der Sechskantschaft in praktisch jede Bohrmaschine oder jeden elektrischen Schraubenzieher. Durch ihre Vielseitigkeit können sie in einem möglichst breiten Spektrum von Anwendungen eingesetzt werden.

Schraubendreher für Schnellspannfutter

Die Bohrer lassen sich am einfachsten in das Schnellspannfutter einsetzen und herausnehmen. Kein individuelles Verschrauben notwendig, Sicherheit und korrekte Anwendung beachten. Doppel- und Einzelmodelle sind handradgetrieben und haben oft eine Nockenbelastungskraftbegrenzung und eine Futterschale als Spannschlüssel.

Der Bohrer für das Schnellspannfutter muss richtig eingesetzt und ordnungsgemäß gesichert werden, sonst kommt es zu unangenehmen und sogar gefährlichen Situationen. Unzuverlässige Befestigung des Bohrers, Beschädigung des Materials (in das gebohrt werden musste), Versagen des Spannmechanismus, Eindringen von Staub in die Konstruktion.

Um den Bohrer oder das Bit im Schnellspannfutter eines Elektroschraubers richtig zu befestigen, halten Sie das Futter in der Hand und lassen Sie das Werkzeug mit hoher Drehzahl laufen; das Futter spannt das Bit automatisch ein. Es wird in umgekehrter Reihenfolge herausgezogen, d.H. Das Futter muss neu gespannt werden und geht in den Rückwärtsgang, die Nocken öffnen sich.

Elektrische Schraubendreherbits mit Sechskantschaft

Solche Bohrer werden in ein Dreibackenfutter eingespannt oder in einen standardmäßigen ¼“-Bohrerhalter eingesetzt. Die Bedeutung des Sechskantschaftes liegt in der Übertragung eines starken Drehmoments. Es gewährleistet ein schnelles und qualitativ hochwertiges Bohren, ohne dass die Kanten bröckeln oder die innere Oberfläche bricht. Die Qualität des Bohrlochs hängt von der richtigen Wahl des Materials ab. Auch die Möglichkeit, ein Loch zu bohren, hängt von der richtigen Wahl des Materials ab. Der Innensechskant verhindert ein Verdrehen des Bits, gerade wegen der größeren Anzahl von Facetten im Bithalter.

Um einen festen Sitz und einen sicheren Betrieb zu gewährleisten, muss der Bohrerschaft genau mit dem Außensechskant des Elektroschraubers übereinstimmen. Eine breite Nut für die Federsicherung nach ISO1173E6 ist Voraussetzung.3 oder ISO1173C6.3. Diese Halterung wird für alle Akku-Werkzeuge ohne Nockenfutter benötigt. Dies ist eine Voraussetzung für die sichere Handhabung des Werkzeugs.

Der einzige Nachteil von Sechskant-Bits ist, dass der ¼-Bit-Halter eine geringere Genauigkeit als ein Nockenfutter aufweist.

Bohrer für elektrische Schraubendreher mit Sechskant

Schraubendreher haben eine ¼“-Innensechskantaussparung (Buchse), in die die Bits direkt eingesetzt werden. Das Werkzeug wird ohne das Futter leichter und kürzer. Der Vorteil ist die kürzere Länge, die es ermöglicht, an schwer zugänglichen Stellen zu arbeiten. Exakte Bohrlängen mit identischen Durchmessern. Bohrlöcher können auf engstem Raum gebohrt werden, ohne dass bestehende Strukturen oder Materialien für die Reparatur demontiert werden müssen.

Bohrer mit Sechskantschaft sind nicht nur wegen ihrer Vielseitigkeit gefragt. Beim Wechsel von Elektroschraubern können alle zuvor gekauften Bohrer und Bits mit einem anderen Modell oder Bohrer verwendet werden. Dank ihrer Form passen sie gut in die Werkzeughalter und garantieren ein sicheres Verrutschen. Die unverzichtbare kreisförmige Rille verhindert das Herausfallen des Schraubendrehers und sorgt nicht nur für ein qualitativ hochwertiges Loch, sondern auch für Sicherheit bei der Arbeit mit einem Elektroschrauber.

Wie ein elektrischer Schraubenzieher funktioniert

Bevor man ein Gerät repariert, muss man wissen, wie es aufgebaut ist, wie es funktioniert und wie seine Teile zusammenwirken.

Es gibt kaum einen Unterschied in der Grundkonstruktion eines Schraubendrehers. Die Einheit besteht aus:

  • Das Gehäuse, in dem alle anderen Komponenten des Geräts untergebracht sind. Dieses Teil ist aus Metall oder Kunststoff. Bosch GSR 10,8-2-LI, BlackDecker BDCDD12B, usw. Es gibt Modelle, die diese beiden Materialien gleichzeitig verwenden.
  • Einphasiger Kollektormotor mit elektronischer Steuerung. Drehrichtung und Drehzahlregelung, Wahl der Betriebsart. Schrauben, Schrauben, Bohren. Der Motor besteht aus einem Kollektor und einem Stator. Der Kollektor wird durch federbelastete Kupfer- oder Graphitbürsten angetrieben.
  • Ein Planetengetriebe mit Drehmomentbegrenzung als Option. Das Getriebe ist auf der Motorwelle montiert. Je nach Modell des Elektroschraubers ist er aus Kunststoff oder Metall gefertigt. Die zweite Variante ist charakteristisch für professionelle Designs.
  • Futter auf der Abtriebswelle des Getriebes.

Wenn es sich nicht um ein netzbetriebenes Modell, sondern um ein batteriebetriebenes Modell handelt, gibt es am Griff des Gehäuses Batteriehalterungen für den Anschluss der Batterie, so dass eine mechanische Verbindung zum Gehäuse und eine elektrische Verbindung zum Kollektormotor besteht. Am Gehäuse befindet sich außerdem eine Starttaste, mit der der Elektroschrauber in Gang gesetzt wird. Bei einigen Modellen kann auch die Drehgeschwindigkeit durch Veränderung der Druckkraft gesteuert werden.

Wie Sie sehen, kann ein elektrischer Schraubenzieher sowohl elektrische als auch mechanische Fehler aufweisen. Schauen wir uns diese genauer an und nennen wir die Anzeichen, an denen eine Panne erkannt werden kann.

Welche Teile sind die stärksten?

Wenn Sie einen wirklich langlebigen und robusten Aufsatz suchen, sind Sie bei den vergoldeten Aufsätzen genau richtig. Es handelt sich um eine Verbindung auf Titanbasis, die die höchste Verschleißfestigkeit von allen aufweist.

Neben diesen Bits gibt es auch solche mit höherer Festigkeit, Wolfram mit Molybdän und Chrom mit Zusatz von Molybdän oder Vanadium in der Legierung.

In diesem informativen Video können Sie einige der Geheimnisse der Verwendung eines Schraubendrehereinsatzes erfahren: