Was ist der Unterschied zwischen einem Exzenterschleifer und einem Schwingschleifer?. Was ist besser Exzenter oder Orbital

Exzenterschleifer oder Schwingschleifer: Für wen, wann und warum ist der Exzenterschleifer die beste Wahl?? Gemeinsam nachdenken

Was ist ein Exzenterschleifer und wie unterscheidet er sich von anderen Schleifmaschinen??

Schleifer gibt es viele: Bandschleifer, Vibrationsschleifer, Deltaschleifer, Betonschleifer, Exzenterschleifer. Sie erledigen dieselbe Aufgabe auf unterschiedliche Weise. Ein Exzenterschleifer (ESP) reinigt, schleift und poliert speziell Holz, Spachtelmasse und Metall. Die Leistung ist geringer als die von Vibrations- und Bandschleifern. Wenn Sie also Wert auf Geschwindigkeit legen, sind Sie mit einem Mitbewerber besser dran. Wenn es um die Qualität des Schleifens geht, ist der Exzenterschleifer unschlagbar. Dies ist der Hauptunterschied zwischen ihnen und allen anderen Schleifmaschinen. Es ist in der Lage, die Oberfläche zu einer perfekten Glätte ohne Schnitte oder sichtbare Kratzer zu polieren.

Ein Exzenterschleifer ist ein unverzichtbares Werkzeug für professionelle Lackierer, Tischler, Maler und Hobbyhandwerker. Dies hilft sowohl in der Anfangsphase eines Baus oder einer Renovierung als auch bei der Fertigstellung der Arbeiten. Es ist bequem und effizient für das Schleifen von Balken, Brettern, Holzmöbeln, Spachtel an den Wänden, bereiten Autos für die Malerei in der Garage. Das Werkzeug hilft bei der Beseitigung von Kratzern auf dem Boden eines neuen Bades oder einer Gartenlaube, beim Entfernen von Resten abblätternder Farbe auf einer alten Bank und bei der Vorbereitung für einen neuen Anstrich, beim Entfernen von Rost auf Metallteilen. Alles dank eines speziellen Designs und Funktionsprinzips.

Woraus ein Exzenterschleifer besteht?

Es besteht aus drei Hauptelementen: dem Motor, der in einem ergonomischen Gehäuse untergebracht ist und als Griff dient, der runden Arbeitssohle mit Löchern für die Staubabsaugung und dem Staubbehälter. Der Zusatzhandgriff ist so konzipiert, dass er das Werkzeug sicher hält und verfügt über eine Starttaste und einen Geschwindigkeitsregler.

Vor Beginn der Arbeiten wird die Plattform entweder mit einer Schleifscheibe mit Löchern für die Staubabsaugung oder mit einem speziellen weichen Pad zum Polieren ausgestattet. Das Verbrauchsmaterial wird auf zwei Arten an der Sohlenplatte befestigt. Die erste und gebräuchlichste ist der Klettverschluss, weniger verbreitet ist die Klammer.

Um die Arbeitsfläche sauber zu halten, verfügt der Exzenterschleifer über eine Staubabsaugung. Beim Schleifen werden Staub und Späne in die Öffnungen der Plattform gesaugt und im Staubbehälter oder Staubsauger aufgefangen. Der Schlauch der Staubabsaugung und der Staubbehälter sind über einen Stutzen mit dem Werkzeuggehäuse verbunden. Dieses System verhindert die Verschmutzung des Arbeitsbereichs, des Bauschutts in den Augen und des Atmungssystems des Benutzers. Zur zusätzlichen Sicherheit sollten Sie jedoch persönliche Schutzausrüstung tragen: Handschuhe, Schutzbrille, Maske oder Atemschutzgerät, Gehörschutz. Letzteres schützt vor dem Lärm, den die Schleifmaschine erzeugt. Dieser Nachteil des Werkzeugs wird von Handwerkern oft hervorgehoben.

In die Umlaufbahn einsteigen und schleifen! Funktionsprinzip des Exzenterschleifers

Der Exzenterschleifer, auch bekannt als Schwingschleifer oder Planetenschleifer, hat seinen Namen von seinem Funktionsprinzip. Das Schleifen erfolgt durch die Bewegung der Plattform in einer Art Umlaufbahn, d. H.Е. Dank der Drehung der Sohlenplatte um ihre Achse. Darüber hinaus führt die Plattform in der Rotationsebene hin- und hergehende Schwingungen aus, die eine Vibration. So erfüllt der Exzenterschleifer seinen Zweck. Das effiziente Entfernen von Oberflächenrauhigkeit, scharfen Kanten, Rost und alten Farbresten.

Träumte von einem persönlichen Assistenten? Nimm es in deine Hand!

Um den richtigen Schwingschleifer für die auszuführenden Arbeiten auszuwählen, muss man die Parameter des Schleifers kennen.

Wichtigste technische Daten

  • Die verfügbare Leistung reicht von 65 bis 1200 Watt. Je höher, desto besser die Leistung. Die beliebtesten Arbeitspferde der Handwerker reichen von 250W bis 750W. Der Ryobi ROS300A zum Beispiel fällt in diese Kategorie. Werkzeuge, die in diesen Leistungsbereich passen, sind für die meisten Schleifaufgaben geeignet. Sie sind die richtige Wahl für das Abschleifen von z. B. Vordachbalken oder verputzten Wänden. Hochleistungsschleifmaschinen eignen sich für grobe Arbeiten wie das Schleifen von Beton oder Bauholz. Ein Beispiel für ein solches Werkzeug ist das Makita BO6050J.
  • Die Geschwindigkeit kann in der Regel an das Material und den Schleifkopf angepasst werden. Dabei gilt: Je feiner die Schleifpartikel und je feiner die Schleifarbeit, desto höher die Drehzahl. Zwischen 5.000 und 13.000 fpm (10.000 und 26.000 U/min). Der Feinschliff umfasst zum Beispiel den Endschliff von Parkett oder Lack. Umgekehrt gilt: je gröber die Arbeit, desto niedriger die Drehzahl. 2.000 bis 4.000 U/min (4.000 bis 8.000 U/min). Das Grobschleifen ist die erste Bearbeitung des Materials, z. B. Das Entfernen von alten Anstrichen und Graten am Holz. Ein Beispiel für ein Modell mit der einstellbaren Funktion ist der Bosch GEX 125-1 AE.
  • Die Schwingungsamplitude bestimmt den Mahlgrad. Sie kann zwischen 2 und 7 mm betragen. Je höher die Amplitude, desto mehr Vibrationen erzeugt das Werkzeug, desto schneller arbeitet es und desto gröber ist es. Die Makita BO 6040 mit einem Schleifhub von 5,5 mm kann zum Beispiel Rost und alte Lackierungen entfernen. Feinere Schleifarbeiten oder z.B. Das Polieren von Kunststoffscheinwerfern sollten mit einem Werkzeug mit 2. 3 mm Schwingungsamplitude, wie dem DeWALT DWE6423, durchgeführt werden.
  • Der Durchmesser der Plattform bestimmt die Leistung des Werkzeugs. Je größer die Plattform ist, desto größer ist der Bereich, den sie abdeckt. Die Größe der Sohlenplatte sollte immer an die Leistung der Schleifmaschine angepasst werden. Modelle mit einem Durchmesser von 125 mm sind am weitesten verbreitet, während ein Plattformdurchmesser von 150 mm seltener vorkommt. Es kann auch andere Werte geben. Je größer der Durchmesser, desto mehr Leistung wird erzeugt.
Siehe auch  Was ist besser: Bandschleifer oder Schwingschleifer?. Wie ein Exzenterschleifer funktioniert

Zusätzliche Ausrüstung für produktives Arbeiten

unterschied, zwischen, einem, exzenterschleifer, schwingschleifer

Viele Anwender klagen darüber, dass ihre Arme und Hände durch die übermäßige Vibration beim Arbeiten mit einem Schwingschleifer ermüden, schmerzen oder sogar stumpf werden. Um dieses Problem zu lösen, statten die Hersteller die Werkzeuge mit einem Antivibrationssystem aus, das nach dem Prinzip des dynamischen Gewichtsausgleichs funktioniert.

Gummiertes Gehäuse. Wie das GRAPHITE 59G343, hat nicht nur die Funktion, Vibrationen zu reduzieren, sondern auch die Funktion, die Griffigkeit zu verbessern.

Was ist der Unterschied zwischen einem Schwingschleifer und einem Exzenterschleifer?

Der Exzenterschleifer eignet sich für das Feinschleifen von dünnen Oberflächen im Bauwesen, im Maschinenbau und bei anderen Anwendungen, bei denen Material geschliffen werden muss. Der Hauptunterschied zur klassischen zahnradgetriebenen Schleifmaschine besteht in der Fähigkeit, präzise zu arbeiten und feines Schleifen auf Hochglanz zu ermöglichen.

Das Werkzeug hat seinen Namen vom Exzenter, einer speziellen Einheit, die es der Spitze ermöglicht, auf dem Radius zu kreisen. Sie ähnelt einer kreisenden Bewegung der Hand mit einem Schmirgelleinen. Im Gegensatz zur manuellen Arbeit ist der Prozess viel schneller, und die Handwerker sind während des Arbeitstages nicht müde.

Der Schwingschleifer ist ein Werkzeug, bei dem sich der Schleifteller dank des Exzenter-Mechanismus auf einer bestimmten Bahn bewegt. Die Antwort auf die Frage, was der Unterschied zwischen Exzenter- und Schwingschleifer ist, liegt also auf der Hand. In den meisten Fällen handelt es sich um ein und dasselbe Elektrowerkzeug.

Für Handwerker und den Hausgebrauch

Wie bei den meisten Elektrowerkzeugen gibt es auch hier eine Unterteilung in Hobby- und Profibereich. Der Hauptunterschied zwischen ihnen besteht in der Fähigkeit, bestimmte Arbeiten auszuführen, sowie in der Lebensdauer der Mechanismen und des Elektromotors. Für den Hausgebrauch reichen die einfachsten Modelle aus, wenn sie nur gelegentlich verwendet werden. Wenn ein Handwerker damit Geld verdienen will, muss er sich Angebote aus dem oberen Preissegment ansehen.

Bevor Sie sich für einen Schwingschleifer entscheiden, ist es ratsam, sich mit den folgenden Hauptmerkmalen vertraut zu machen:

  • Die fortschrittlichsten Modelle haben die Möglichkeit, den Modus zu wechseln. Die Rotation ist entweder orbital oder rotierend, abhängig von der Art des zu bearbeitenden Materials. Im Wesentlichen können sie einen herkömmlichen Winkelschleifer ersetzen, allerdings ohne die schweren. Diese Vielseitigkeit ermöglicht es, zwei Elektrowerkzeuge gleichzeitig zu ersetzen.
  • Jede Schwingschleifmaschine verfügt über austauschbare Pads mit Klettverschluss, die einen schnellen Wechsel der Schleifleistung ermöglichen. Ihre geringen Kosten ermöglichen es Ihnen, technologische Operationen zu deutlich niedrigeren Kosten durchzuführen. Am hinteren Ende befinden sich Schlitze oder Öffnungen, die den Staub ableiten und ein Verstopfen der Kappe verhindern. Die feinen Partikel werden durch die Zentrifugalkraft selbst in die Auslasskanäle geschleudert.
  • Ein Exzenterschleifer erzeugt einen spiegelähnlichen Oberflächeneffekt, der bei Betrachtung aus verschiedenen Winkeln eine schöne optische Brechung erzeugt. Deshalb werden sie zum Polieren von Stein, für gehobene Möbel und bei Autolackierungen mit mehreren Lackschichten verwendet.
  • Je schwerer die Maschine ist, desto weniger Druck ist erforderlich. Wenn Sie jedoch eine dünne Schicht bearbeiten müssen, ist es besser, ein leichtes Modell zu wählen. Dann können Sie den Prozess besser von Hand steuern. Ihre Hände werden etwas müder sein, aber Sie bekommen keine Rinne.
  • Die Motoren dieser Maschinen verbrauchen in der Regel relativ wenig Strom, zwischen 150 und 1000 Watt. Für Arbeiten auf klebrigen Oberflächen wird mehr Leistung benötigt, empfindliche Materialien sollten mit mehr Drehmoment, aber weniger Punktgeschwindigkeit bearbeitet werden. Professionelle Modelle können eine stufenlose Geschwindigkeitsregelung haben. Höhere Leistung erhöht automatisch das Gewicht der Maschine.
  • Je kleiner die Auflagefläche der Sohlenplatte ist, desto mehr gekrümmte Flächen können bearbeitet werden. Es ist möglich, eine kleine Scheibe einzuhängen, aber dann wäre es unbequem, damit zu arbeiten. Zum Polieren von Türgriffen oder Geländern müssen Sie spezielle Exzenterschleifer verwenden.
  • Das einzige, was Sie nicht bearbeiten können, sind Vertiefungen und Innenecken. Für diese Anwendung werden Bohrer verwendet.
  • Wenn größere Flächen mit groben Schleifmitteln bearbeitet werden müssen, ist der Einsatz von Bandschleifern wesentlich wirtschaftlicher. Sie haben eine höhere Punktgeschwindigkeit und einen linearen Dickenabtrag, was ideal für lange Läufe ist.
  • Achten Sie bei der Auswahl auf bekannte Marken. Es ist besser, keine unbenannten Elektrowerkzeuge auf dem Markt zu kaufen, da sie schnell kaputt gehen und unsicher in der Anwendung sind.

Wie man diese Maschine kauft

Siehe auch  Entfernen eines Spannfutters aus einem Metabo-Elektroschrauber. Größen und Kennzeichnungen

Kaufen Sie jetzt einen Exzenterschleifer in unserem Online-Shop „ELECTRO RYAD“. Dabei handelt es sich um Markenprodukte, die vor der Auslieferung geprüft wurden. Keine Zwischenhändler zur Vermeidung von Produktfälschungen und unangemessenen Aufschlägen. Eine große Anzahl von Verbrauchsmaterialien, Zubehör und Erweiterungen für Exzenterschleifer sind ebenfalls erhältlich.

.5 Zweck und Anwendungsbereich

Bei der Auswahl des richtigen Modells ist es wichtig zu verstehen, warum und wo Exzenterschleifer überhaupt eingesetzt werden.

Wie der Name der Maschine schon sagt, werden nicht nur Exzenterschleifmaschinen zum Schleifen verschiedener Oberflächen eingesetzt. Einige Modelle (z. B. „Winkelschleifer“) werden zum Schneiden verwendet. Dies gilt nicht für Orbitalmaschinen. Sie werden nur zum Glätten einer geeigneten Oberfläche verwendet.

Die exzentrische Form der Scheibe erleichtert die Bearbeitung von konkaven oder konvexen Oberflächen im Vergleich zu einer geraden Form. Aber sie sind nicht mehr zum Filetieren von Ecken geeignet.

Solche Geräte werden für die Nachbearbeitung von Oberflächen eingesetzt:

Endbearbeitung von Holztreppen mit einem Schwingschleifer

Für Holzarbeiten (in Möbelwerkstätten, für Tischlerarbeiten, Schleifplatten);

Für Metallarbeiten (zunächst in der Karosseriereparatur).

Da die Exzentermaschinen zum Schmalschleifen verwendet werden, werden sie häufig in Maschinenwerkstätten und Möbelwerkstätten zur Endbearbeitung eingesetzt. Die Wahl wird auch von normalen Nutzern getroffen, die diese Geräte für ihre „Garagen“-Werkstätten verwenden.

Arten von Schleifmaschinen

Es gibt mindestens 3 Arten von Schleifern, je nach Form der Arbeitsfläche und der Anwendung. Um herauszufinden, welcher Typ für Sie am besten geeignet ist, sollten wir uns alle diese Typen genauer ansehen.

Bandschleifmaschinen

Um verschiedene Modifikationen der Schleifmaschine zu vergleichen, müssen Sie ihre Struktur und die Form der Arbeitssohle verstehen. Die Bandschleifmaschine ist ein völlig anderer Maschinentyp für die professionelle Oberflächenbearbeitung. Es handelt sich um einen Mechanismus, der ein Schleifband aus Schleifpapier enthält, das sich auf Rollen dreht. Es ist besser geeignet zum Schruppen und Schleifen von Holz.

Das LFM kann zum Lackieren von Autos verwendet werden, aber nur für die Bearbeitung linearer Teile der Karosserie. Bei der Bearbeitung bilden sich lineare Schlieren auf der Oberfläche, was nicht akzeptabel ist und nicht als Qualitätsoberfläche angesehen werden kann. Es wird in der Regel zum Schruppen von Spachtelmasse verwendet.

Exzenterschleifer

Diese Art von Mühle hat einen grundlegend anderen Aufbau. Sie haben eine Achse, um die sich die Arbeitsplattform dreht. Schleifscheiben werden mittels einer speziellen Klebefläche daran befestigt. Bei der Drehung mit einem Luft- oder Elektromotor dreht sich das Rad nicht um die eigene Achse, sondern bewegt sich auf einer Kreisbahn. Daher rührt auch der Name dieser Maschinenkategorie.

Es können zwei Arten von Karussellwerkzeugen erworben werden:

Was ist der Unterschied zwischen einem Schwingschleifer und einem Exzenterschleifer, wenn beide eine rotierende Scheibe haben??

In der Tat gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen. Der zweite Typ hat ein exzentrisches Teil, das das Rad auf einer Umlaufbahn bewegt, aber die Plattform hat ein zusätzliches Lager. Bei der Oberflächenbearbeitung bleibt die Schleifscheibe stehen, wenn das Werkzeug konstruktionsbedingt zu stark gedrückt wird.

Der beste Schleifer: ein Rotationsschleifer oder ein Exzenterschleifer? Es gibt keine grundlegenden Unterschiede zwischen ihnen, mit Ausnahme der unabhängigen Drehung des Exzenterrades. Andererseits ist die Verarbeitung unterschiedlich.

  • Für das Aufrauen der Oberfläche werden einfache Orbitalgeräte verwendet, da die Drehgeschwindigkeit der Schleifscheibe nicht stark von der Stärke des Drucks abhängig ist.
  • Die Bearbeitung mit einer Exzenterschleifmaschine ist zwar etwas anders. Es ist für weichere Beschichtungen für deren Endbearbeitung geeignet.

Das Rad dreht sich mit hoher Geschwindigkeit, was die Hauptanforderung ist, und wenn der Handwerker während der Arbeit darauf drückt, hält das Rad an und verhindert, dass es über die Oberfläche der Farbe hinausgeht. Das Vorhandensein eines Exzenters und eines Lagers dient als eine Art Schutz, um die endgültige dekorative Beschichtung des Fahrzeugs nicht zu beeinträchtigen.

Der maximale Durchmesser einer Schleifscheibe in Schwingschleifern kann bis zu 210 mm betragen. Die günstigste Größe ist 120 bis 150 mm.

Schwingschleifer

Sie können auch einen Schwingschleifer im Handel kaufen. Es handelt sich um eine separate Kategorie von Schleifgeräten, die für die hochwertige Endbearbeitung sogar von Karosserien bei der Lackierung oder Holzbearbeitung verwendet werden, um eine perfekt glatte Oberfläche zu erzielen.

Er unterscheidet sich durch das Design und die Form der Sohlenplatte. Sie ist als 4-eckige Ecke konzipiert.

Diese Plattform ist ideal für das Schleifen von Ecken, Ablagen und linearen Bereichen an der Karosserie. Ähnliche Korngrößen sind für dieses Werkzeug erhältlich.

Was ist der Unterschied zwischen einem Exzenterschleifer und einem Schwingschleifer, wenn die Oberfläche die gleiche ist?? Sie können das eine Werkzeug nicht durch das andere ersetzen. Das Ergebnis ist in großen Bereichen der Karosserie gleich, aber in den Ecken und an den Flanken wird die Qualität der Bearbeitung unterschiedlich sein, da es nicht möglich ist, die Tiefe der Ecke mit einem Rundschleifband zu erreichen.

Bandschleifmaschinen

Bandschleifmaschinen sind mit einem endlosen, ringförmigen Schleifband ausgestattet, das in einer Richtung durch zwei Endrollen geführt wird, von denen eine angetrieben wird, während die andere frei umläuft. Lineares Schleifen und hohe Schleifgeschwindigkeiten sorgen für hohe Produktivität, erfordern aber auch mehr Kontrolle über den Schleifprozess. Das Gewicht beträgt bis zu 7 kg und die Motorleistung reicht von 500 W bis 1500 W.

Siehe auch  So wechseln Sie den Bohrer in einem Bohrer ohne Schraubenschlüssel. Wozu der Bohrer verwendet wird

Die drei Hauptstandards der Bandschleifer unterscheiden sich durch die Länge des Schleifbandes: 457 mm, 533 mm, 610 mm.

Der Bandschleifer eignet sich zum Grobschliff von Holz, Metall, Kunststoff, mineralischen Baustoffen und anderen Oberflächen. Häufig verwendet zum Entfernen alter Farbe oder Lacke, Glätten von Spachtelmasse. Die hohe Durchsatzleistung entfernt schnell große Mengen an Material und kann in Kombination mit grobkörnigem Schleifmittel als Elektroschleifer eingesetzt werden. Die Schleifqualität ist bei dieser Maschine nicht die beste; Ausbrüche und Kratzer sind keine Seltenheit. Effektiv beim Schleifen von Schichtstoffplatten und bei der Bearbeitung konvex geformter Werkstücke. Modelle sind mit umgedrehtem, stationärem Betrieb erhältlich.

Nicht für den Feinschliff geeignet und erfordert besondere Überwachung. Kann Vertiefungen im Material hinterlassen und aufgrund der speziellen Sohlenplatte können Bandschleifer nicht in Ecken schleifen. Hoher Geräuschpegel und häufiges Verstopfen des Staubauslasses sind die Nachteile dieses Werkzeugs.

Elektrische Abheftmaschine

Es gibt spezielle Bandschleifer, die sogenannte Bandfeile oder elektrische Feile. Wird häufig zum Reinigen von Schweißnähten und zum Schleifen von Materialien an schwer zugänglichen Stellen verwendet. Nur bestimmte Feilenbreiten, zwischen 9 und 30 mm, sind für Electrofurfacing-Maschinen geeignet. Eine solche Bandschleifmaschine wiegt wesentlich weniger als herkömmliche Schleifmaschinen. 1-2 kg.

Auswahl eines Exzenterschleifers.

Exzenterschleifmaschinen (ESP) vervollständigen die Palette der Schleifmaschinen. Dieser Werkzeugtyp ist für die empfindlichsten Arbeiten der Oberflächenbearbeitung zuständig: Feinschleifen und Polieren. Obwohl leistungsstarke CBN-Maschinen durchaus in der Lage sind, schwerere Schleifarbeiten mit Körnungen bis zu 80 zu erledigen, sollten Sie nicht erwarten, dass sie eine Schwingschleifmaschine ersetzen. Eine grobe Körnung erzeugt einen großen Widerstand, der die Sohle verlangsamt und die Leistung verringert. Die feine Körnung (140 und mehr) und das Polierzubehör zeigen die beste Leistung mit Exzenterschleifern.

Elektrospinnmaschinen ähneln den Winkelschleifern: Die Schleifscheibe ist ebenfalls auf einer rotierenden Achse montiert. Der Unterschied liegt im Vorhandensein eines exzentrischen Elements: die Achse, um die sich die Scheibe dreht, ist 2 bis 7 mm größer als die Antriebsachse. Das Ergebnis dieses Systems ist, dass sich jeder Punkt auf der Schleifscheibenoberfläche nicht wie bei einem Winkelschleifer im Kreis bewegt, sondern komplexe zyklische Formen in der Ebene ausbildet. Dadurch wird sichergestellt, dass keine Spuren auf dem Werkstück hinterlassen werden. Die Scheibe selbst dreht sich frei um ihre Achse, was einer der Hauptvorteile des Systems ist. Man braucht keinen großen Druck auszuüben, sondern kann das Werkzeug einfach auf das Werkstück setzen. Die erzwungene Drehung der Scheibe über ein Getriebesystem wird nur bei den teuersten professionellen Modellen verwendet.

Besondere Merkmale

Die Poliermaschine kann in einem breiten Spektrum von Anwendungen eingesetzt werden. Die Maschine wird insbesondere für die Oberflächenveredelung und Oberflächengestaltung eingesetzt. Das Werkzeug bietet dank austauschbarer Zubehörteile und Pasten eine breite Palette von Funktionen. Solche Aufgaben können zuverlässig bewältigt werden

Unabhängig von der jeweiligen Aufgabe hat eine Poliermaschine einen ziemlich typischen Aufbau:

unterschied, zwischen, einem, exzenterschleifer, schwingschleifer

Das äußere Erscheinungsbild der Maschine ähnelt einem Winkelschleifer. Der große Unterschied besteht jedoch in der Verwendung verschiedener Scheiben. Es ist nur logisch, dass mit der Größe des Arbeitsbereichs auch die zu polierende Fläche zunimmt. Die Korngröße der montierten Scheiben und die Gesamtleistung der Poliermaschine sind ebenfalls wichtige Merkmale der Poliermaschine. Mit den technischen Spezifikationen steigt auch der Preis.

Zusätzliche Funktionen und Merkmale

Zum Beispiel hält die Elektronik die Raddrehzahl konstant, unabhängig von der Belastung des Motors. Dies verbessert die Qualität der Arbeit und schützt den Elektromotor vor Beschädigungen. Fast alle professionellen EDMs sind mit dieser Funktion ausgestattet.

Die automatische Einschaltstrombegrenzung schützt die Stromversorgung vor plötzlichen Spannungsspitzen und verhindert, dass Ihnen das Werkzeug aus der Hand fällt.

Automatische Sohlenbremse schützt den Bediener und die Arbeitsfläche vor unbeabsichtigtem Kontakt mit dem Schleifer, wenn dieser ausgeschaltet ist und sich aufgrund seiner Trägheit weiterdreht.