Welches Kreissägeblatt ist das richtige?. Merkmale der Sägeblattzähne

Wie Sie die richtigen Holzsägeblätter für Ihre Kreissäge auswählen

Achten Sie bei Ihrer Wahl auf die technischen Eigenschaften Ihrer Kreissäge und nutzen Sie diese als Ausgangspunkt für die Auswahl des richtigen Kreissägeblatts. Einige davon erhöhen die Belastung des Motors und sind möglicherweise nicht für Ihr Gerät geeignet.

welches, kreissägeblatt, richtige, merkmale

Vieles hängt vom Typ Ihrer Kreissäge ab. Siehe Handbuch. Es gibt aber auch eine Abhängigkeit von der Art des Vorgangs. Welche Art von Material wird verarbeitet.

  • Äußerer Durchmesser. Abgestimmt auf die Größe des Blattschutzes.
  • Innendurchmesser. Abhängig von der Größe der Kreissägenwelle.
  • Anzahl der Zähne. Eine größere Anzahl von Zähnen ist schlecht für die Schnittgeschwindigkeit und die Motorbelastung, aber die Qualität und Sauberkeit des Schnitts ist besser.
  • Zahnteilung. Die Kreissägeblätter haben in der Regel eine positive Zahnneigung, die ideal für Längsschnitte ist.
  • Dicke von Rad und Bit. Bestimmt, wie dick der Schnitt sein wird. Größere Breiten erhöhen die Festigkeit, aber auch die Belastung für den Motor.

Die Klinge muss geschliffen und poliert sein. Die Sauberkeit der Oberfläche kann man erkennen, wenn man die Klinge im Licht betrachtet. Wenn Sie etwas klären möchten, können Sie mich gerne kontaktieren!

Kennzeichnung

Wie Sie auf dem Bild sehen können, kann die Kennzeichnung der Scheibe viel über die technischen Eigenschaften aussagen. Aber es gibt einen nicht zu vernachlässigenden Zusammenhang: Die Form der Zähne wirkt sich direkt auf die Fähigkeit aus, mit einem bestimmten Material zu arbeiten.

Die Klassifizierung, die von den Vertretern der Marke GASS entwickelt wurde, teilt die Klingen je nach Form der Zähne in folgende Kategorien ein

Gk und GS: abwechselnd geneigt. Geeignet für alle Holzarten und „saubere“ Spanplatten, ohne Sperrholz und Kunststoffbeschichtungen.

Gm: Gerade. Nur zum Schneiden von Weichholz geeignet.

Gt: trapezförmig. Geeignet, wenn Faserplatten oder laminierte Spanplatten geschnitten werden.

Gr: verjüngt. Schneiden von doppellagigen Mehrschichtplatten.

Ga: trapezförmig und gerade. Gleiche Fähigkeiten wie der GT.

Monolithisch

Sie sind aus einer Vielzahl von Metallen gefertigt. Daher wird am häufigsten Stahl mit hohem Kohlenstoffgehalt oder Schnellschneidstahl verwendet. Für die Bearbeitung von weichem bis hartem Holz ist es ratsam, scharfe Zähne zu verwenden, die einer Bügelsäge ähneln. Sie können sowohl für Längs- als auch für Querarbeiten verwendet werden.

Es gibt Versionen mit gebogenen Zähnen. Ihre äußere Form ist rund. Sie werden für Weichholz verwendet.

Die massive Klinge ist mit einer hohen Anzahl von Zähnen ausgestattet und ermöglicht mehrere Nachschärfzyklen. Die Kosten sind nicht zu hoch. Die Zähne werden jedoch schnell stumpf und müssen daher regelmäßig geschärft und nachgeschliffen werden.

140 verschiedene Kreissägentypen von verschiedenen Herstellern an einem Ort. Klicken Sie zur Ansicht

Hinsichtlich des Schnittmaterials gibt es Kreissägeblätter für Holz, aber auch für Kunststoff, Aluminium und Laminat. Sie unterscheiden sich durch die Form des geschärften Sägezahns.

welches, kreissägeblatt, richtige, merkmale

Holzklingen können universell sein. Für Längs- und Querschnitte, und es gibt auch Fertigklingen. Nur für Querschnitte, aber sauberes Holz. Der Unterschied zwischen diesen Scheiben liegt in der Größe des Schneidzahns. Die Universalscheiben haben viel mehr als die Freigabescheiben. Je größer der Schneidezahn ist, desto sicherer ist das Sägeblatt beim Hin- und Hersägen, z. B. Beim Ablängen. Je größer der Zahn, desto gröber ist natürlich der Schnitt. Wenn Sie sich also sicher sind, dass die Hauptarbeit nur das Sägen in Längsrichtung ist, sollten Sie sich für ein Kreissägeblatt mit dem größten Schneidezahn entscheiden. Wenn Sie beides sägen müssen, sollten Sie ein Kreissägeblatt mit einer mittleren Zahngröße kaufen. Und für einen Feinschnitt nur Scheiben mit kleinen Zähnen verwenden. Eine Scheibe sollte nicht zum Längssägen verwendet werden, da sie erstens langsam schneidet und zweitens zu stark überhitzt. Die Zahngröße beeinflusst die Anzahl der Zähne auf dem Blatt. Es versteht sich von selbst, dass je größer die Zähne sind, desto weniger sind auf der Scheibe vorhanden.

Verwenden Sie Laminatkreissägeblätter zum Sägen von Laminat und allen anderen Hölzern mit einer Laminatoberfläche. Sie hinterlassen keine Kratzspuren auf der Laminatoberfläche und sorgen für eine glatte und saubere Schnittkante.

Siehe auch  Wie verdünnt man Öl mit Benzin für eine Kettensäge?. Welches Benzin tanken Sie für Ihre Partner-Kettensäge?

Zum Sägen von Kunststoff und Aluminium verwenden Sie das gleichnamige Spezialsägeblatt „Für Kunststoff und Aluminium“. Seine Schärfe macht es einfach, diese ziemlich dichten Materialien zu schneiden, ohne die Kanten zu schmelzen.

Die meisten Kreissägeblätter sind heute mit einem Hartmetallzahn versehen. Für das Sägen von Holz gibt es aber auch ungeschränkte Hartmetallblätter mit entsprechender Schränkung wie bei Handsägen. Diese werden natürlich immer seltener, da z.B. Hartmetallsägeblätter eine längere Lebensdauer haben.

Bei der Auswahl eines Kreissägeblattes sollte man auch auf die Dicke achten, wenn dies für Sie wichtig ist. Manchmal muss der Sägevorgang so wenig Material wie möglich „auffressen“, weshalb ein dünnes Sägeblatt erforderlich sein kann.

Bei den Herstellern von Kreissägeblättern ist es besser, Sägeblätter von renommierten Herstellern von Kreissägen zu kaufen, z.B. Makita, Bosch, DeWALT, etc. Sie sind von bester Qualität. Sie sind allerdings teuer. Für kleine Arbeiten können Sie auch preiswerte chinesische Scheiben verwenden. Es gibt auch mittelgroße Optionen, wie zum Beispiel das Unternehmen „Ataka.

Dies sind die wichtigsten Punkte, die Sie wissen müssen, um das richtige Kreissägeblatt zu wählen. Wir hoffen, dass diese Informationen für Sie hilfreich waren.

Nützliche Tipps

Bei der Auswahl müssen Sie auf alle beschriebenen Merkmale achten und auch den Zweck berücksichtigen, für den sie gekauft werden. Wenn Sie zum Beispiel nur Holz bearbeiten wollen, brauchen Sie keine teuren Vollhartmetallscheiben mit speziellen Zahnspitzen zu kaufen. Sie können nur auf monolithische Kreissägeblätter verzichten.

Die Wahl eines Kreissägeblattes für eine Holz- oder Metallkreissäge ist keine leichte Aufgabe. Wenn Sie keine Erfahrung in diesem Bereich haben oder das Rad einfach nicht entfernen können, ist es besser, einen Fachmann zu Rate zu ziehen, vorzugsweise einen, der seit mehreren Jahren erfolgreich mit einer Kreissäge arbeitet.

Ergonomie der Kreissäge

Die Handkreissäge wird in den meisten Fällen von Privatanwendern benutzt, was bedeutet, dass die Ergonomie eine große Rolle spielt. Eine eindeutige Empfehlung kann nicht gegeben werden, denn jeder hat seine eigene Vorstellung davon, was bei einer Kreissäge angenehm ist.

Linkshänder und Rechtshänder

Ungefähr 10 Prozent der Menschen auf der Welt sind Linkshänder, und die Hersteller berücksichtigen dies bei der Herstellung von spiegelmontierten Werkzeugen.

Form und Position des Griffs

Wenn der hintere Griff mehr oder weniger Standard ist, gibt es mindestens drei Arten von vorderen Griffen: gerade, pilzförmig und krallenförmig. Der erste ist besser geeignet, um die Säge von sich wegzuziehen, der zweite ist bequemer für das seitliche Fahren, und der dritte ist vielseitig einsetzbar, aber er ist größer als der pilzförmige Griff.

Gerade.

Pilzförmig.

Klammerförmig.

Gummierte Griffe

Rutschfest in der Hand, ermöglicht eine bessere Kontrolle des Arbeitsprozesses.

Bereich der Umfrage

Hängt vom Design des jeweiligen Werkzeugs ab, daher ist es am besten, es vor dem Kauf mit eigenen Augen zu beurteilen.

Ableitung von Sägemehl

Durch Ausblasen von Sägespänen aus dem Arbeitsbereich oder durch Anschluss eines Industriestaubsaugers an die Säge.

welches, kreissägeblatt, richtige, merkmale

Netzkabel

Um ein Abknicken des Kabels zumindest in der Nähe der Säge zu verhindern, wird das Kabel durch eine lange und starre Einführungshülse aus dem Sägenkörper geführt.

Auswechseln der Kohlebürsten

Nicht so oft erforderlich, aber auf jeden Fall besser, wenn es ein spezielles Fenster für diesen Vorgang gibt. Optional können die Bürsten selbstabschaltend sein. Die Kette reißt, wenn der Graphitstab abgenutzt ist. Und es kann eine Anzeige für den Zustand der Bürsten geben.

Ungewichtung

Um ein Gefühl dafür zu bekommen, müssen Sie einige verschiedene Kreissägenmodelle nacheinander in die Hand nehmen. So wissen Sie sofort, worauf Sie achten müssen.

Es ist unwahrscheinlich, dass in der Werkstatt ein Brett oder ähnliches vorhanden ist, um die Säge unter Last zu testen. Und die Händler begrüßen diese Art von Experimenten nicht wirklich, obwohl sie sie einfach anschließen. So können Sie zumindest die Stabilität, den Geräuschpegel und das Fehlen von Vibrationen im Leerlauf überprüfen. Anhand des Luftstroms können Sie auch beurteilen, wie gut die Motorkühlung funktioniert.

Dies sind alles grundlegende Dinge, die vor der Wahl einer Kreissäge für Landhäuser und Häuser zu berücksichtigen sind. Der wichtigste Punkt ist, dass die Wahl des falschen Elektrowerkzeugs im besten Fall eine Überzahlung für unnötige Funktionen und einen erhöhten Energieverbrauch bedeutet, im schlimmsten Fall aber einen unsicheren Betrieb und die Möglichkeit eines Ausfalls im unpassendsten Moment. Wir hoffen, dass diese Übersicht Ihnen bei der Wahl des richtigen Modells hilft.

Siehe auch  Welches Benzin sollte in Ihren Husqvarna-Rasenmäher getankt werden?. Sie müssen sauber gehalten werden?

Marke

Die wichtigste Empfehlung ist, Kreissägeblätter des gleichen Herstellers wie die Säge zu kaufen, d.H. „Original“. Dies ist jedoch nicht immer möglich, vor allem nicht für Menschen, die in ländlichen Gebieten leben. Was man wählen sollte, wenn man auf Langlebigkeit und nicht auf Kosten achtet?

  • Wenn Sie Ihre Kreissäge intensiv nutzen, sollten Sie teurere, aber robuste Scheiben von Bosch, Makita oder DeWALT kaufen.
  • In der mittleren Preisklasse (mit anständiger Haltbarkeit und Schnittqualität) sind die Produkte von Ataka einen Blick wert. Nach den Bewertungen im Internet zu urteilen, haben diese Discs gute Ergebnisse gezeigt.
  • Wenn eine Kreissäge zu Hause nicht oft benutzt wird, z. B. Zum Schneiden von Zaunlatten, dünnen Brettern, Stämmen, Ästen usw., dann können Sie für solche kleinen Aufgaben im Haushalt preiswerte Scheiben „made in China“ kaufen. Bei sorgfältigem Umgang mit einer Kreissäge wird die richtige Wahl der Schnittart dem Besitzer viele Jahre lang dienen.

Welches Kreissägeblatt ist das richtige?

Murodbek Dzhuraev schriftlicher Eintrag gesichert

Konstruktion

Wie man die richtigen Kreissägeblätter auswählt

welches, kreissägeblatt, richtige, merkmale

Wenn Sie lernen, mit Ihrer Kreissäge präzise und genaue Schnitte zu machen, müssen Sie zuerst ein gutes Sägeblatt auswählen. Mit den richtigen Werkzeugen kann eine Vielzahl von Materialien schnell und präzise geschnitten werden, wodurch der Abfall reduziert und das Verletzungsrisiko minimiert wird. Metallscheiben sind heute selten, haben sich aber in der Vergangenheit in Hobbyschärfereien bewährt. Sie werden schnell stumpf, lassen sich aber leicht nachschärfen und halten viele Nachschärfzyklen aus. Hartmetallbestückte Kreissägeblätter sind teurer und ihre Schneiden lassen sich schwerer regenerieren. Aber sie halten länger, schneiden besser und sind das Geld wert, bevor sie auch ohne Schärfen ersetzt werden.

welches, kreissägeblatt, richtige, merkmale

Denken Sie an die Spezifikationen Ihres Werkzeugs

welches, kreissägeblatt, richtige, merkmale

Bei der Auswahl der Kreissäge sollten Sie sich zunächst die Spezifikationen des Sägeblatts ansehen und drei Dinge beachten: Das Sitzmaß. Der Durchmesser der Antriebswelle, der der Innenbohrung des Kreissägeblatts entspricht. Der zulässige Außendurchmesser des Kreissägekopfes, begrenzt durch die Größe des Blattschutzes.Spindeldrehzahl. Der vom Hersteller festgelegte Wert, der immer niedriger ist als die maximale Drehzahl für das verwendete Blatt.

Es ist möglich, eine Klinge mit einer „nicht-nativen“ Passform durch einen Adapterring zu montieren, der manchmal im Kit enthalten ist. Aufgrund der geringeren Schnitttiefe können auch kleinere Außendurchmesser verwendet werden. Einige Modelle haben Sicherungsstifte auf der Spindel, für die eine Scheibe mit den entsprechenden Durchgangslöchern erforderlich ist.

Lesen Sie die Informationen auf der Verpackung, um die grundlegenden Eigenschaften der Kreissäge zu kennen. Die zulässige Drehzahl, Außen- und Einbaumaße sind unbedingt darauf angegeben. Piktogramme können zu bearbeitende Materialien, die Richtung des Schnitts und vieles mehr darstellen. Tipp. Ein Hersteller mit guten Kundenbeziehungen wird die Scheibenblätter durch Lasergravur ausreichend kennzeichnen. Ungekennzeichnete Produkte lassen die Frage aufkommen, was sie sind und wofür sie gemacht sind?

Die Anzahl der Zähne ist das Hauptmerkmal, das den Verwendungszweck eines Kreissägeblattes und weitgehend auch seinen Wert bestimmt. Klingen mit einer geringen Anzahl von Zähnen zeichnen sich durch eine hohe Schnittgeschwindigkeit und einen „schmutzigen“ Schnitt aus, der Nacharbeit erfordert. Das Werkzeug mit einer großen Anzahl von Schneiden wird für das Sägen von harten Materialien und für Schlichtschnitte empfohlen. Kreissägeblätter unterscheiden sich von Pendelsägeblättern durch die Neigung der Zähne, die sich aus dem unterschiedlichen Weg des Blattes im Werkstück ergibt. Kreissägeblätter mit negativem oder neutralem Neigungswinkel drücken von oben und schneiden das Material, das dann gegen den Anschlag gedrückt und nicht in das Werkstück zurückgezogen wird. Eine solche Scheibe, die in eine Kreissägemaschine eingebaut wird, drückt das Werkstück zurück, verstopft mit Sägemehl und überhitzt den Motor. Es ist sehr schwierig, damit einen Längsschnitt zu machen, vor allem in ungetrocknetem Holz. Positive Kreissägeblätter haben Zähne, die in einem Winkel zur Oberfläche stehen und das Material wie ein Hobelblatt schneiden, indem sie das Holz unter die Oberfläche ziehen.

Die Zahnkonfiguration ist ein guter Hinweis auf die Anwendung der Klinge: Klingen mit geraden Zähnen ermöglichen schnelle und schmutzige Schnitte in Massivholz. Abwechselnd abgeschrägte Fräser sind für alle Schnittrichtungen geeignet, aber unempfindlich gegen Stoßbelastungen. Die Verbindung von flachen und trapezförmigen Zähnen verhindert ein Aufspalten der oberen Schicht und wird zum Schneiden von Platten, Kunststoffen und Nichteisenmetallen verwendet. Kombifräser. Eine Reihe von Fräsern mit unterschiedlichen Schleifmethoden, die klare Schnittkanten bei guten Schnittgeschwindigkeiten in Materialien unterschiedlicher Härte gewährleisten. Abwechselnd konkave und dreieckige Zähne sind ideal zum Schneiden von Laminat ohne Vorschneiden. Die flachen, abgeschrägten Zähne in Kombination mit den breiten Rückseiten eignen sich zum Schneiden von Zement oder Nägeln in eine Trimmerlinie.

Siehe auch  So entfernen Sie das Kettenrad von einer Champion-Kettensäge. Ausbau des Antriebskettenrads aus einer Kettensäge?

Ziehen Sie eine ungefähre Schlussfolgerung über die Qualität der Klinge, indem Sie sie genau unter die Lupe nehmen. Eine normale Säge zeigt, wenn man mit ihr im Licht „spielt“, kreisförmig auseinanderlaufende Schleifspuren, die die Kalibrierung des aus dem Blech geschnittenen Kreises anzeigen. Low-Budget-Werkzeuge haben keine solchen Streifen. Ein ganzes Blech wurde bearbeitet (oder überhaupt nicht geschliffen) und die Balance lässt zu wünschen übrig. Natürlich muss die Oberfläche glatt sein. Sie wollen nicht, dass der Teer an den rauen Oberflächen haften bleibt. Radiale Schlitze in der Schaufel dämpfen Vibrationen, reduzieren Lärm und verhindern Überhitzung. Die „teuren“ Kreissägen sind zusätzlich mit einem Laser zur Herstellung feiner Spiralschlitze und einer Schutzbeschichtung des Gehäuses ausgestattet. Die Oberflächengüte und die Lebensdauer eines Kreissägeblattes hängen von der Rundlauftoleranz ab, die bei hochpräzisen Schnitten 0,15 mm beträgt. Es gibt schönere Maschinen, aber sie sind für eine Haushaltskreissäge nicht geeignet. Beratung. Billige Scheiben verschleißen schnell und schneiden schlecht, teure Scheiben sind sanfter und halten länger. Suchen Sie Ihr Sägeblatt für eine Kreissäge von ähnlichem Wert.

Die tatsächliche Schnittspaltbreite hängt von der Größe des Hartmetalleinsatzes ab, was sich auf das Zerspanungsvolumen auswirkt. Die Dicke des Sägeblatts bestimmt den Abstand zwischen Material und Blatt, der für die freie Bewegung des Sägeblatts erforderlich ist. Eine robuste Klinge ist dick und schwer genug, braucht aber eine leistungsstarke Ausrüstung. Ein dünnes Rad belastet den Motor weniger und ist ideal für kabellose Modelle, ist aber „sanft“ und nicht für den intensiven Gebrauch geeignet.

Wählen Sie eine Scheibe für die jeweilige Aufgabe

Für einen sauberen Kappschnitt von Massivholz, Dekorsperrholzplatten und anderen Plattenwerkstoffen verwenden Sie ein Blatt mit 50-60 Zähnen, das eine Schnittkante wie eine gehobelte Kante hat. Erledigen Sie die meisten Arbeiten, die keine hohe Qualität erfordern, mit einer preiswerteren 40-zähnigen Scheibe. Verwenden Sie ein Sägeblatt mit 18-25 Zähnen für den Längsschnitt von Massivholz, ein Sägeblatt mit 10 Zähnen für das Sägen von Holz für Rahmenbretter oder für Abbrucharbeiten, bei denen es nicht auf Splitterbildung ankommt. Unedle Metalle und Kunststoffe sollten mit Scheiben mit 60 oder mehr Schneiden geschnitten werden: negative Steigung für dünnwandige Profile und positive Steigung für dickwandige Profile. Zum Sägen von Gipsfaserplatten und zementgebundenen Materialien sind spezielle Sägeblätter mit 4 bis 6 Zähnen zu verwenden, die mit synthetischen Diamanten verstärkt sind. Sie wollen einen perfekten Zuschnitt der Möbelplatte direkt für den Endschliff? Wenn Ihre Kreissäge zumindest semiprofessionell ist, verwenden Sie ein 40er-Sägeblatt mit gerader/trapezförmiger Verzahnung und negativer Neigung (geeignet für Aluminium und laminierte Spanplatten). Fahren Sie die Säge langsam und über einen spürbaren Widerstand hinweg, eventuell mit maximaler Leistung. Das Ergebnis ist die Unannehmlichkeiten wert: Der Schnitt ist glatt und Sie sparen Zeit, die Sie zuvor für die Nachbearbeitung der Oberkante aufgewendet haben. Es gibt kein Sägeblatt, das für jedes Werkzeug geeignet ist und gleichzeitig Qualität und Produktivität bietet. Für die gängigsten Anwendungen gibt es mehrere Optionen.